Das Schokoladenprojekt fördern

Das Schokoladenprojekt steht sozusagen noch in Kinderschuhen. Wir haben das notwendige Fundament geschaffen, um jedoch besser arbeiten zu können, möchten wir langfristig noch mit Einigem aufstocken. 

Hier ein paar Beispiele
– Kühlung (für den Prozess während der Produktion)
– Stikken (zur Lagerung von Blechen)
– Formen (bessere Qualität und mit eigenem Logo)
– Formen und Verpackung für kleinere Tafeln (z.B. 50 oder 70g Tafelschokolade)
– Formen für maßangefertigte Hohlfiguren 
– jetzige Motivformen in besserer Qualität
– Beschilderung vor Ort
– Außenbereich vor Ort (Bepflanzung, Sitzmöglichkeit, …)
– Einkauf und Verpackung für vegane und/ oder bio Schokolade
– kleine Temperiermaschine (hilfreich für z.B. Seminare)
– Auszeichner
– uvm.

 

Vieles davon liegt, im Einzelnen, im 3- oder 4stelligen Bereich, ist somit recht kostspielig.


Zur Unterstützung habt ihr viele Möglichkeiten:
– Liken und Teilen unseres YouTube KanalsFacebook SeiteTelegram Kanal und Online Shop
– Vor Ort Mitnahme der Schokoladen oder Bestellung über Online Shop
– Fördern mit einem freien Betrag (s.re.)
– Sponsern von den o.g. Artikeln, Produkten und Maschinen

💸🎁 Unterstützung via Überweisung  🎁💸
BewusstSEINsHelden
IBAN: LT60 3250 0438 2335 3121
BIC: REVOLT21
Verwendungszweck: Förderbeitrag Projekt Elysische Schokoladen

💸🎁Unterstützung via PayPal 🎁💸

https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=RC589E459Y3EQ&source=url

💸🎁Unterstützung via Onlineshop 🎁💸
https://schokoladen.elysion.shop/

So sieht unser Produktionsraum aktuell aus. Eigentlich doch voll in Ordnung, oder nicht?! Ja das stimmt, … wenn da nicht das Wort “eigentlich” sich drinnen verstecken würde. Der Raum reicht, um minimalistisch arbeiten zu können. Allerdings hakt es an vielen Ecken. Das Wichtigste ist aktuell die Kühlung. Am falschen Ende gespart hat uns unsere Kühlung aus Gebrauchtware im Stich gelassen. Ohne Kühlung keine Produktion. Während man im Winter auf Außenbereiche oder kalte Räume zurück greifen kann, ist es im Sommer nicht möglich. Zudem fehlt es an einem Pralinenschneidegerät, um das Marzipan vernünftig schneiden zu können. Es fehlt an hohen Blechen, um gegossene Tafeln bis zum Einpacken zwischenzulagern. Es fehlt an Stauraum und eine Gastrospüle. Die Tafelformen sind “billig”, das Crowdfunding zur Hohlfigur nicht erfolgreich. Es ist somit “Luft nach oben”, um wirklich gut hier wirken zu können.

Das sind unsere Regale im öffentlichen Bereich, damit die Erzeugnisse angeschaut und gegen den Förderbeitrag mitgenommen werden können. Schaut gut aus? Ja, der erste Eindruck passt. Das Problem: Es ist zu warm. Der Raum ist nicht klimatisiert und eine extra Kühlung kostet, … denn den Anforderungen von Schokolade kann man nicht im gewöhnlichen Kühlschrank gerecht werden. Zudem haben wir ein paar neue Motivschokoladen, welche nicht produziert werden können (s. Abschnitt zum Produktionsraum) und selbst wenn doch, müssen diese irgendwo sichtbar werden. Es bedarf somit weiterer Regalmöglichkeiten, am besten wie gesagt gekühlt.

Fazit: Für den Start sind wir voll zufrieden. Um jedoch mehr “Arbeitsqualität” zu haben und Erzeugnisse richtig lagern zu können, benötigen wir weitere Gelder. Angefangen bei 1500 € als Minimum, wären 10.000 € ein angenehmer Start und nach oben offen sehr viel mehr möglich. Ideal wären 35.000 €. Nur mal hier erwähnt, damit ihr versteht, welche finanziellen Prozesse eigentlich dahinter stecken, obwohl bereits viel investiert wurde, was man als Außenstehender vielleicht gar nicht erwartet. 
Vielleicht gibt es ja die ein oder anderen, die dieses Projekt fördern möchten und privat, als Verein oder als Unternehmen ihren Anteil mit einbringen möchten, um uns schneller voran zu bringen, Potentiale zu fördern und Erzeugnisse erhalten zu können.