Die kleine Schokoladenmanufaktur wird als “Familienbetrieb” geführt und besteht somit aus Ines Kosin und Norman Kosin. Die Schokolade bieten wir im Rahmen unserer Vereinsarbeit an und möchten uns hier gerne vorstellen:

Ines Kosin

Ines Kosin sammelte bereits 16 Jahre lang Erfahrung. Sie war in der Sylter Schokoladenmanufaktur tätig und hat dort allerlei Schokoladenprodukte hergestellt: Tafelschokoladen, Trüffeltafeln, Riegel, Hohlfiguren, Brüche, Trinkschokoladen, Schokoladenlollis, mit Schokolade überzogenes Marzipan und schokoladige Kleinigkeiten. Ihr Lieblingsbereich liegt jedoch dem Gießen und Kreieren von Tafelschokoladen.

Desweiteren unterliegt ihr privates und angehend berufliches Interesse im Frausein und Mutterwerden, weshalb sie diese Themen mit Schokolade vereinen möchte.

Nachdem sie mit ihrer Familie ihrem Herzen gefolgt ist, sind sie nach Österreich gezogen und Ines wollte ihre Arbeit quasi mitnehmen. Nun, im Jahr 2021, wird nach langer Planung Wirklichkeit. Hier kann sie nach ihrer Elternzeit zurück in ihre Welt der Schokolade schlüpfen und dort Schokolade handgeschöpft gießen.

Diese Arbeit kann man schon eher als Berufung sehen: Es macht unheimlich viel Spaß, Schokolade zu gießen, dies mit gesundheitsfördernden Zutaten zu ergänzen und somit nicht nur der Seele Gutes zu tun sondern auch einen kleinen Teil dazu beitragen, der Gesundheit, Kinderwunsch, Schwangerschaft oder Stillzeit unterstützend mit Kräutern unterstützend anzuschubsen.

Selbstverständlich wird sie nicht nur diese Themen bearbeiten, im Gegenteil, für den Start fällt es ihr sogar schwer, sich auf eine kleine Auswahl zu begrenzen, schließlich hat sie vorher über 300 verschiedene Sorten gegossen und damit noch gar nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft.

Norman Kosin hat ebenfalls seinen Lebensweg mit der Lehre als Konditor begangen, jedoch aus verschiedenen Gründen den Weg in den Bereich des Marketings und der Panoramafotografie eingeschlagen. Sein Herz hat jedoch nie aufgehört, für Torten, Kuchen und Schokolade zu schlagen. Über viele Jahre hinweg arbeitete er auf Sylt und im gesamten deutschsprachigen Raum für kleine und große Unternehmen, übernahm das Marketing oder Teile davon, online ebenso wie im Bereich der Printmedien. Mit der Panoramafotografie ermöglichte er es den Nutzern, sich virtuell durch Restaurants, Hotels, Praxen und Landschaften zu bewegen so nah, als wäre man da. Diese Berufszweige ermöglichten es, Familie und Beruf zu vereinen. 

Über Jahre hinweg plante er die Eröffnung einer Schokoladenmanufaktur, natürlich stets marketingtechnisch professionell aufgebaut, sodass er damals in Schleswig Holstein sogar einen Kredit von rund 500.000 Euro hätte bekommen können inkl. Förderung vom Land, welches wir jedoch aus verschiedenen Gründen ablehnten und letztendlich das Herz dafür sorgte, hier im Südburgenland ein Standbein im Vereinswesen aufzubauen.

 

Norman, online bekannt als Felix Kramer, hat zudem eine spannende Reise der persönlichen Entwicklung durchgemacht, sodass aus einem professionellen Sylter Geschäftsmann nun ein spiritueller liebenswerter Mann geworden ist, welcher nicht nur Marketing und Schokolade machen möchte sondern sich als Lebensziel manifestiert, eine eigenes Siedlung zu erschaffen, wo er und andere in Gemeinschaft leben, der Berufung folgen und einander unterstützen können im Einklang mit Tier und Natur. Er betont dabei jedoch stets, dass wir nicht bereits am Ziel angekommen oder das Ziel jetzt sofort umsetzen sondern dass wir uns in einer Phase des Übergangs befinden. Er ist daher weder “perfekt” in der “normalen” Welt noch “perfekt” in der “Welt der Lichtmenschen” oder wie auch immer man es nennen möchte. Norman ist realistisch, bodenständig und stets an realistischer Optimierung interessiert. Er holt Menschen da ab, wo sie stehen.

Für die Elysischen Schokoladen liegt sein Arbeitsbereich vor allem im Druck und Layout, aber auch als Ansprechpartner vor Ort und digital.